Einhand Schleusen Rhein-Herne-Kanal Ost mit Vater

Die Durchgänge drei und vier der Schleusen Wanne-Eickel und Herne-Ost

– Was für Überraschungen erwarten mich heute –

Auf dieser kleinen Tour begleitete mich mein Vater, da er körperlich sehr eingeschränkt ist, war es trotzdem eine Einhand-Tour.

Die heutige Wegstrecke

Wir wollen heute den Rhein-Herne-Kanal bis zum AMC Castrop-Rauxel fahren, dort im Restaurant „Zum Yachthafen“ zu Mittag zu essen und dann wieder zurück zu fahren.

Die Schleusen des heutigen Tages

Schleuse Wanne-Eickel RHK km 31,2

  • Schwimmpoller auf der Nördlichen Seite (Bergfahrt Backboard, Talfahrt Steuerboard)

 

Schleuse Herne-Ost RHK km 37,1

  • Schwimmpoller auf der Nördlichen Seite (Bergfahrt Backboard, Talfahrt Steuerboard)

Die Schleuse Wanne-Eickel zu Berg

Vor der Schleuse Wanne-Eickel mussten wir warten, da gerade noch eine Schleusung zu Tal stattfand.

Es kam dann noch ein Binnenschiff und zwei weitere Sportboote.

Wir durften dann nach dem Binnenschiff einfahren.
Anlgegen klappte ganz gut, obwohl das zweite Sportboot meinte mich in der Schleuse steuerboard überholen zu müssen.

Ich habe am zweiten Schwimmpoller Backboard festgemacht, damit das dritte Sportboot hinter mir an den ersten Schwimmpoller konnte.

Die Schleuse Herne-Ost zu Berg

An der Schleuse Herne-Ost fuhren wir in gleicher Konstellation in die Schleuse ein, allerdings war es Wunsch vom Schleusenwärter das das zweite Sportboot, bei mir ins Päckchen ging. Dies hatte ich zwar noch nicht geamcht, aber hier war eher das doing bei dem zweiten Sportboot.

Aber auch das haben wir hingekriegt und die Schleusung funktionierte ohne Probleme.

AMC Castrop-Rauxel

Der AMC Castrop-Rauxel ist ein Verein und Marina bei RHK km 38,4.
Wir hatten Glück und der komplette Gästelieger-Steg war frei, so konnten wir ohne Probleme anlegen.

Im Hafen fand ich dann jemand der mir Auskunft gab, wie ich zur Gaststätte „Zum Yachthafen“ komme, wie der Torcode lautet und das wir für die 1,5 Stunden liegen am Gästesteg keine Gebühr bezahlen müssen. Toller Verein mit tollen Leuten.

Restaurant Zum Yachthafen

Das Restaurant zum Yachthafen ist in unmittelbarer Nachbarschaft zum Vereinsgelände und ohne Probleme in 5 Minuten zu Fuß zu erreichen (Hafengelände durch das Tor verlassen und rechts runter).
Die Außenterasse war komplett belegt, aber wir durften uns zu einem Herrn dazu setzen.
 
Obwohl die Terasse so gut belegt war, wurden wir schnell bedient.
Die Speisekarte war mit interessanten der Jahreszeit angepassten Gerichten gefüllt.
Mein Vater entschied sich für Schweinemedaillons mit Spargel, Sauce Hollondaise und Kartoffeln, meine Wahl traf auf Matjes mit Bratkartoffeln.
Beide Gerichte waren optisch und geschmacklich super, auch war der Preis für die Gerichte angemessen und nicht zu teuer.
 
Hier gibt es ein ganz klares Daumen hoch, wir werden mit Sicherheit wieder kommen.

Gestärkt und mit vollen Magen machten wir uns auf die Rückfahrt.

Die Schleuse Herne-Ost zu Tal

In der Schleuse Herne-Ost durften wir direkt einfahren, ein Sportboot war schon in der Schleuse und wir sollten den ersten Schwimmpoller anfahren.

Das ansteuern klappte ohne Probleme allerdings war auch hier wieder das Problem des Leinenwerfens um den tiefen Schwimmpoller.
Nach etlichen Versuchen und neu anfahren war dann endlich die Leine um den Schwimmpoller und das Schleusen ging gewohnt von statten.

Die Schleuse Wanne-Eickel zu Tal

Auf dem Weg zur Schleuse Wanne-Eickel überholte ich das kleine Sportboot, da es nicht mal 10 km/h fuhr. Als wir dann an der Schleuse ankamen, waren wir alleine, das kleine Sportboot hatte wohl irgendwo festgemacht.

Wir haben dann am ersten Schwimmpoller festgemacht, das Leinen werfen hatte sofort geklappt.

Was bleibt

  • Wieder eine neue Erfahrung das jemand sich bei mir ans Päckchen legt.
  • Das Leinen werfen ging schon besser.

Die Sehenswürdigkeiten der Tour

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Aristell
Andreas Smolka

Bermuda Dreieck

Bermuda Dreieck Das Bermuda-Dreieck im Ruhrgebiet Zum erstenmal mehrere Tage mit dem Boot unterwegs – Das Bermuda-Dreieck im Ruhrgebiet, leider

Weiterlesen »
Aristell
Andreas Smolka

Urlaub 25.09.2022

Urlaub 25.09 – Zum erstenmal mehrere Tage mit dem Boot unterwegs – Leider spielte das Wetter so überhaupt nicht mit

Weiterlesen »
Binnen
Andreas Smolka

Datteln-Hamm-Kanal

Datteln-Hamm-Kanal Von der Stölting Marina nach Bergkamen und Zurück – Alles auf einmal: RHK, Schleusen, DEK, öffentliche Stromtankstelle, DHK, Nachtfahrt,

Weiterlesen »
IMG_6553

Andreas Smolka

Als absoluter Anfänger im Sportbootbereich, beschreibe ich meine Erfahrungen mit dem Bootssport.

Kontakt

Andreas Smolka
46149 Oberhausen

Tel: +491601798699