Themen

Von einem der Auszog, das Thema Sportboot / Motoryacht kennen zu lernen

– Was es alles für Themenbereiche gibt

Was ging mir alles so am Anfang durch den Kopf, als ich mich entschied mich mit dem Thema Sportboot auseinanderzusetzen.

Ich hatte außer dem Interesse überhaupt keine Vorkenntnisse oder Erfahrungen.

Also startete ich mit der Suche im Internet zu allen Themen die mir in dem zusammenhang einfielen.

Schnell stellte sich heraus das ich für einige Themen, Hilfe und Unterstützung brauche ohne die es nicht gehen wird. Weitere Themen tauchten bei der Suche auf an denen ich im Vorfeld nicht gedacht habe oder von denen ich vorher noch nichts gehört hatte.

Ich habe dann die Themen gruppiert und Stück für Stück mit Inhalt gefüllt.

Für die alten Seebären wird das nichts besonderes sein, aber für einen absoluten Anfänger, wird man von der Summe der Themen erschlagen.

Zu den Themen

Führerscheine

Die erste Frage die sich stellte, was brauche ich für einen Führerschein, um die deutschen Flüsse und Kanäle und die Nord und Ostsee zu befahren

Das Internet sagte mir dann sehr schnell ich brauche folgende zwei Führerscheine

  • SBF-Binnen

  • SBF-See

Funkzeugnisse

Ich wollte auf jeden Fall ein Funkgerät bedienen dürfen.
Beim suchen im Internet fand ich dann das es UBI für Binnen und verschiedene für See gibt.

Ich habe mich dann entschieden UBI und SRC anzugehen.

Da ich von Bootsprüfung.de ja alle Pro Varianten gekauft hatte, konnte ich sofort nach dem bestandenen Führerschein mit dem lernen für die Funkzeugnisse beginnen.

Für den Praktischen Teil holte ich mir SRC Tutor IV

Ich habe mich für beide Prüfungen zusammen am selben Tag beim Prüfungsausschuss Rhein Ruhr angemeldet.

Die Prüfung dauerte in Summe mit Wartezeit 4 Stunden. War aber mit dem von mir gelernten Inhalten gut zu bewältigen.

So hatte ich dann auch hier, kurz nach dem Mittag meine beiden Funkzeugnisse UBI und SRC in der Tasche.

Liegeplatz

Das Thema Liegeplatz war nicht einfach. Was mache ich zuerst? Zuerst Boot kaufen oder erst Liegeplatz anmieten?

Zum anderen wo möchte ich denn das Boot liegen haben.

Soll der Liegeplatz einem Verein angehören? Bei einem Verein kann man als Rookie bestimmt super viele Infos und Tipps bekommen.

In Gesprächen mit den Hafenmeistern (die waren alle super nett und haben mir jede Menge Tipps gegeben) kam ganz schnell klar heraus, erst den Liegeplatz und dann das Boot.

Kleidung und Schuhe

Was man so alles braucht oder meint zu brauchen.

Für den Führerschein Kurs im November mußten warme und wasserdichte Sachen her, die kein Vermögen kosten sollten.

Also mal schauen was Amazon so hergiebt. Vielleicht können mir ja die Rezessionen hier weiterhelfen.
Ich entschied mich dann für einen Thermoanzug, sowie eine Softshellhose und eine Winddichte Jacke.

Handschuhe habe ich aus dem Baumarkt mir besorgt und Gummistiefel gab es bei Lidl gerade im Angebot.

Bei der Anmeldung für das Skippertraining habe ich dann noch erfahren, das es extra Decksschuhe und Stiefel gibt, bei denen durch die helle feingerippte Sohle, Streifen und kleine Steine vom Boot ferngehalten werden sollen.

Was für ein Typ vom Motorboot will ich eigentlich, welches gefällt mir und ist bezahlbar.

Gleiter oder Verdränger, ein Motor oder zwei, Diesel oder Benzin, zweiter Steuerstand oder einer, eine Kabine oder zwei?? usw.

Welche Kriterien spielen noch eine Rolle.

  • Wo liegt es
  • Wie ist der optische Zustand
  • Wie ist der technische Zustand
  • Wie hoch ist es (für die Fahrt durch Kanäle)
  • Wie lang ist es (für den Liegeplatz)

 

Und viele weitere Kriterien, über die ich mir noch gar nicht klar war.

Skippertraining

Nach dem Bootsführerschein war mir sofort klar, das ich zwar den Bootsführerschein habe, aber ein Boot nicht sicher fahren kann.

Also ging ich auf der Suche nach einem Skippertraining in der Nähe von meinem Zuhause (Oberhausen Rheinland).

Ich habe dann Rheintrainer.de aus Düsseldorf gefunden

Zum einen bei mir in der Nähe (Oberhausen Rheinland), zum anderen aber auch genau die Themen die mich interessieren.

 

Die einzelnen Punkte decken viele Themen ab wo ich aktuell mehr wie unsicher bin.

IMG_6553

Andreas Smolka

Als absoluter Anfänger im Sportbootbereich, allerdings mit einem sehr hohen Anspruch der Perfektion, beschreibe ich meine Erfahrungen mit dem Bootssport.

Kontakt

Andreas Smolka
46149 Oberhausen

Tel: +491601798699